Vorbereitung zum Ironman in Kalmar Teil 2

Vorbereitung zum Ironman in Kalmar Teil 2

von Christian Pötzsch • Kategorien: Wettkämpfe

In den letzten drei Wochen hat sich einiges an meiner Vorbereitung für Schweden getan. Nachdem ich Anfang Juli für einen Stufentest im Labor war, habe ich begonnen die Resultate in meine Wettkampfpace für die 180Km in Schweden umzusetzen.

 

Die Materialwahl spielt eine wichtige Rolle!

Das neben dem Optimieren der körperlichen Leistungsfähigkeit auch das Material und die Materialwahl eine wichtige Rolle spielen, zeigen die beiden Beispiele.

Ich hätte es nicht gedacht aber nach ein paar Einheiten musste ich nochmal eine Änderung an meiner Übersetzung vornehmen. Genau in meinem Leistungsfeld hatte ich einen Sprung von einem Zahn und konnte mich entweder für 53 auf 17 oder 15 Zähne entscheiden. Das bedeutet bei meiner trainierten Trittfrequenz hätte ich entweder ca. 34 oder 39 Km/h fahren müssen oder eben die Frequenz anpassen. Entsprechend habe ich meine Übersetzung feiner gestaltet und jetzt auch ein 16er Ritzel dabei.

Auch an der Position habe ich nochmal etwas an der Komfortschraube gedreht und liege jetzt etwas weniger steil im Rad. In den Koppeleinheiten habe ich gemerkt, dass ich beim Laufen um einiges besser in den Rhythmus finde wenn ich mich für die neutralere Position entscheide.

http://cpsports.ch/wp-content/uploads/2016/07/Setup-Auflieger-cpsports-1-von-1-1030x690.jpg

Unterwegs und zuhause als Zuschauer und Trainer

Neben dem eigenen Training gab es im Juli einiges an sportlicher Unterhaltung im Profisport und sportlicher Höhepunkte meiner Athleten.

Die Tour de France habe ich dieses Jahr live in Bern verfolgt und auch oftmals nach dem Training auf der Couch genossen. Leider hat unser Adler Arnstadt Vereinskollege Marcel Kittel den Sprintentscheid oft knapp verpasst und ich konnte seine Siegerfaust nur einmal bejubeln.

Weltrekord in Roth

Jan Frodeno ist spätestens seit seinem olympischen Sieg im Triathlon, 2008 in Peking, ein Begriff im Triathlon. 2010 hatte ich während meiner Zeit in Freiburg i.B. das Vergnügen Jan persönlich kennen zu lernen und ihn als sehr lustigen und bodenständigen Menschen im Gedächtnis. Jetzt rennt der Teufelskerl in 7 Stunden und 35 min zu einem neuen Weltrekord in der Triathlon Langdistanz. Er ist ein absolutes Ausnahmetalent und Idol.

Ein langes Triathlon Wochenende in Zürich.

 

Letztes Wochenende gab es mit der olympischen Distanz und dem Ironman gleich zwei Wettkämpfe an einem Wochenende. Ich war beide Tage zur Motivation und Betreuung an der Stecke Zürich.

Die Ergebnisse der Athleten am Wochenende bestätigen die positive Tendenz der letzten Wochen und Monate und belohnen den Fleiss und das Training.

Für mich ziehe ich daraus natürlich Motivation und Freude für die zweite Hälfte der Saison.

Jetzt bleiben noch knapp drei Wochen für die Vorbereitung auf Schweden. Diese Woche werde ich nochmal einen kleinen Leistungstest auf dem Rad fahren und dann bald die Trainingsbelastung reduzieren.

Ich bin gespannt und freue mich auf den 20. August.

Bis demnächst & Sportliche Grüsse

Christian

Diesen Beitrag teilen:
© Copyright 2016 CP Sports Coaching. All Rechte vorbehalten.