Landeskader Sachsen MTB Cross Country

Athletiktraining im Mountainbike Cross Country

 

Seit 2014 berate ich den Stützpunkttrainer des sächsischen Landeskader MTB bei spezifischen Fragestellungen zum Athletiktraining. Begonnen hat die Zusammenarbeit mit einzelnen Athleten, bei denen Knieschmerzen den Trainingsalltag störten oder sogar in Wettkampfsituationen negativ zu spüren waren.

Zu Beginn wurde bei einzelnen Athleten eine ausführliche Mukelfunktionsanalyse und eine Bewegungsanalyse durchgeführt. Anhand der Ergebnisse wurden einzelne Übungen bzw. Übungskomplexe in das schon sehr umfangreiche Training der Athleten aufgenommen.

Anfang 2015 hatte ich die Möglichkeit, mit dem Landeskader zusammen ein Grundlagentrainingslager in Italien durchzuführen. Die Kadersportler waren für einen 14 tägigen Lehrgang an die Adria gereist und ich bin für die zweiten Hälfte des Lehrgangs dazu gestossen. Neben den vielen Kilometern auf dem Rennrad, war auch das Athletiktraining ein Bestandteil des Trainingslager. Ich nutzte die Gelegenheit und die Zeit die zur Verfügung stand um mir von den Sportlern ein genaueres Bild zu machen.

Vorrangig ging es nach einer ersten Analyse um das Lösen der Muskulatur und das Mobilisieren der Gelenke. Häufige Auffälligkeit bei Radsportlern ist eine Einschränkung der Beweglichkeit im Sprunggelenk. Um diese zu lösen führten wir verschiedene Fascientechniken mit der BlackRoll durch um die Muskulatur zu lösen und mobilisierten im Anschluss das Gelenk.

Für 2015 ist ein Fortführen der Beratung angedacht und ich werde im Rahmen den Mad East Challenge den Landeskader in Altenberg besuchen.

Training

Athletiktraining

  • Mobilisieren der Hüfte und Sprunggelenke
  • Kreuzheben mit gestreckten Beinen
  • Frontkniebeuge
  • Funktionscrunch

 

Diesen Beitrag teilen:
© Copyright 2016 CP Sports Coaching. All Rechte vorbehalten.